CARINA HENRICH (Germany)

 

 

 

 

 

 

07.05.1986 in Oberwesel,Germany geboren, Mittlere Reife im Juni 2002,
Freiwilliges Soziales Jahr (im Kindergarten und Tierpark)

01.Sept.2003-Juni 2005 Fachabitur an der Höheren Berufsfachschule für Textil und Modedesign in Trier

Seit Juli 2005 verschiedene Praktika in den Bereichen Textilhandel, Bekleidungsfertigung und Modedesign sowie Modefotografie.

Im April 2007 will ich mein Modedesignstudium an der FH in Trier beginnen.

Click on the sketches and enlarge them!

Sexy Temptation: Der BH ist in ein Top integriert, dessen Front aus zwei Schnittteilen des Strings und Schnürungen aus Satinband besteht. Das Rückenteil ist aus schwarzem Jersey.Das Bolero besteht aus zwei im Rücken zusammengenähten Strümpfen. Top und Rock sind mit abnehmbaren Strumpfhaltern verbunden. Der Rock ist vorn kurz und an den beiden Teilungsnähten zusammengekräuselt.Auf den Nähten ist ein Satinband aufgenäht. Der Rock wird von einer Rüsche aus rosa Strümpfen gesäumt. Die Innenseite des Rocks ist mit,auf dem Futter,angenähten Tüllvolants, Strumpfhaltern und Satinbändern übersäht und in schwarz gehalten. Der Rock aus schwarzem Seidentaft schleppt ein wenig und hat hinten kreuz und quer verteilte kleine Raffungen, verursacht durch angeklemmte Strumpfbänder.

Silky Temptation: Über dem BH trägt das Model eine Weste aus Spitze, deren Kante von BH-trägern gesäumt ist. Geschlossen wird sie mit einer
kleinen Schleife aus Satinbändern. Die Weste ist nicht gefüttert, und
somit der BH sichtbar. Der darüber getragene Gehrock ist in der Taille, vorn und hinten, aus Schnittteilen des Slips gefertigt.Er ist aus dem gleichen Satin wie die Wäsche und die Taschen und Schulterteile sind aus aufgenähten BH-schalen. Kragen und unteter Teil der hinteren Mitte sind aus Spitze. Die Spitzenverzierung des Slips findet sich an Ärmelkanten, saumkanten, sowie an dem Bündchen der Hosenbeine wieder. In der vorderen Mitte wird der Gehrock mit BH-häkchen und -ösen geschlossen.Er ist bis auf die Spitzenpartie im Rücken komplett gefüttert. Die Hose besteht aus dem Slip,deren Beine mit Chiffon verlängert wurden und mit beiten Satinbündchen abschließen. Das Outfit wird durch eine Maske an einem Stab ergänzt. Sie ist aus der Schlafmaske entstanden, in die zwei Löcher eingearbeitet wurden. Der Stab ist mit dem Gummiband der Schlafmaske umwickelt. Das gesamte Outfit ist, bis auf die zweireihigen Chiffonvolants an den Ärmeln des Gehrocks, passend zur Wäsche in rosa gehalten.

Pretty Sweet: Den BH ergänzt ein Mieder in einem Blauton, wie er auch im BH vorkommt. Unten am Saum wiederholen sich die Rüschen des BHs und in Längsrichtung finden sich die fliederfarbenen Satinbänder wieder. Die Schleifen vorn sind aus Chiffon in Flieder.Im Rücken finden sich die Ösenteile des BHs wieder,zusammen mit dem Satinband bilden sie die Schnürung. Darüber trägt das Model ein durchsichtiges Bolero im Muster der Wäsche. Die Kanten schließen mit einer Doppelrüsche ab, in deren Mitte ein Satinband aufgenäht ist. Weiße, plissierte Chiffonvolants, dreireihig, bilden den Ärmelabschluss (darüber an beiden Ärmeln eine Satinschleife). Der Rock sitzt tief, so dass die Schleifchen des Strings sichtbar sind.
Der Oberstoff ist mit zartblauem Futterstoff unterlegt, vorn ist der
obere Rock geöffnet,so dass der Unterrock aus mehreren Schichten
plissiertem,weißen Chiffon sichtbar ist.Kanten und Saum des oberen
Rockteils zieren ein Satinband und eine Rüsche.Links und rechts am
Rock angenäht sind Stoffbahnen aus fliederfarbenem Chiffon,die nach
hinten zusammengefasst sind und eine Schleppe bilden.

back to the voting>>>